Allgemein

Alte Ideen nicht wegschmeissen

Auch wenn wir heute im Zeitalter des Computers alles immer wieder bequem umschreiben können, so lohnt es sich trotzdem, alte Versionen erst mal zu behalten. Oft hat man eine Idee, die man zwar verwirft, aber später merkt man, dass sie an einer anderen Stelle reinpassen würde. Wie ärgerlich, wenn man die alte Version bereits gelöscht hat! Daher lohnt es sich, bei jedem Überarbeitungsdurchgang eine neue Version abzuspeichern, so dass man bei Bedarf auf die alten Ideen zurückgreifen kann. Keine Angst vor Datenmüll: Wenn das Buch fertig ist, sind diese alten Dateien schnell im virtuellen Mülleimer! Es empfiehlt sich ohnehin, einen Ordner „alte_versionen“ zu erstellen und alle vorgängigen Versionen erst mal dort reinpacken – so hat man immer eine saubere Übersicht und der Ordner ist dann mit einem Mausklick gelöscht. Man kann sie aber auch, wenn man sie nicht endgültig löschen möchte, auf einen Extrastick speichern und lediglich von der Computerfestplatte entfernen.

Von Susanne Wittpennig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.